aus dem Bezirk

Informationen und Berichte über Ereignsse aus dem Bezirk:

Blumenhalle Flunkert schließt zum 31.08.2020
Fußgängerunterführung Heidter Berg in neuem Glanz
Relief der Dicke-Ibach-Treppe ist neu erstellt
Modelleisenbahn-Freunde Wuppertal
Impressionen aus dem Bezirk

 

Stadthalle mit Kriegerdenkmal

 

 

 

 

 

 


Das über die Quartiers- und Bezirksgrenzen hinweg bekannte Blumengeschäft von Sigrid und Bodo Flunkert schließt am 31.08.2020 nach über 115 jährigem bestehen endgültig seine Pforten.

Die WZ berichtete in einem ausführlichen Artikel darüber am 19.08.2020.

Da Bodo Flunkert seit Jahrzehnten sehr gute Beziehungen zum HBV pflegte und immer wieder unterstüzend die Belange des Vereins förderte, berieten sich der Vorsitzende sowie weitere Beiratsmitglieder, mit welche Art von Präsent wohl als Anerkennung dienen könne.
Der Entschluß fiel auf eine repäsentative Paradeaxt die auf einer Holztafel montiert wurde, da Bodo Flunkert bekannterweise ein Leidenschaftlicher Sammler von alten und neuen Dingen und Unikaten ist.

Das Abschiedspräsent wurde am Samstagvormittag durch H.J. Brester und H. Finkentey übergeben und Bodo Flunkert hat sich darüber ausserordentlich gefreut.

 

 

 

Fotos: Aron

 

 

 

 

 

 

 


Unser aktiver Beirat, Herr Schmidt, hat dankenswerterweise aktuelle Fotos von der prachtvoll neu gestalteten Bahnunterführung am Heidter Berg erstellt. Hoffentlich bleibt das Schmuckstück von Vandalismus jeglicher Art verschont!

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Relief der Dicke-Ibach-Treppe ist neu erstellt

Metalldiebe hatten vor einigen Jahren das Bronzerelief „Jesus heilt ein mißhandeltes Tier“
an der Dicke-Ibach-Treppe in der Joseph-Haydn-Straße entwendet. Es konnte auch
leider nicht wieder aufgefunden werden. Der Barmer Verschönerungs-Verein sah keine Chance, aus seinen Mitteln ein neues Relief anzubringen. Das ließ man den Heidter Bürger-Verein auf sein Angebot zur Kostenbeteiligung damals wissen.

Einige spendable Bürger griffen im Sommer das Problem nochmals auf und griffen ihre
Konten an. Auch die Stadtsparkasse, der Heidter Bürger-Verein und die Bezirksvertretung
Heckinghausen leisteten nicht unerhebliche Beiträge und als i-Punkt spendete die Firma
Runkel & Schmidt eine Spezialfarbe, um das Foto des alten Reliefs auf einer Metallplatte
gegen Graffiti zu schützen. Das Fotoatelier Kroll aus der Meckelstraße realisierte das Ganze und Herr Kroll brachte am 28. Oktober 2009 das Metallbild an der Treppe wieder an.

Allen Spendern und Beteiligten ein ganz herzliches Dankeschön.
Der Barmer Verschönerungs-Verein wird noch zu einer kleinen Einweihungsfeier einladen; ein Termin folgt später.

   

 

 

Modelleisenbahn-Freunde Wuppertal e.V.




Seit Herbst 2007 sind die Modelleisenbahn-Freunde in der Heckinghauser Straße 73 a zu Hause. In dem mit Eigenmitteln renovierten ehemaligen Fabrikgebäude sind verschiedene sehr schöne Einsenbahn-Anlagen in diversen Spurbreiten zu bewundern. Es ist noch nicht alles aufgebaut nach dem Umzug aus dem Tellweg auf den Heidt. Aber ein Besuch ist auf jeden Fall empfehlenswert, zumal auch ein kleines, nettes Bistro eingerichtet wurde.
Die Vereinsmitglieder treffen sich jeden Freitag ab ca. 18 Uhr 30, um ihrem schönen Hobby nachzugehen. Zur Zeit ist auch der Mittwoch zur gleichen Uhrzeit Eisenbahnertag, denn es gibt noch reichlich Arbeit.

Natürlich ist der 1. Vorsitzende Uli Johann sehr daran interessiert, neue Mitglieder zu finden. Man kann sich also mit Bastelfreude dort engagieren und einem der schönsten Männerhobbies nachgehen.

Anbei ein paar tolle Fotos, die wir von Vereinsmitgliedern bekamen.

Webseite: http://www..mef-wtal.de/

 

 

 

Impressionen aus dem Bezirk

aktuelle Ansichten, fotografiert von H.J. Brester

sowie historische Bilder vom Heidt (alle aus der Sammlung und mit freundlicher Genehmigung von Bodo Flunkert)


 

 

 

 

 

©2006 aron